Ein neues Werkzeug in vier Stunden!

So geht flexibel (mit 3D Druck):

Für die Fertigung von einem Fräsbauteil benutzte man bisher eine alte Teilscheibe mit 24 Segmenten.
Da der Bauteil konstruktiv verändert wurde, musste ebenso die Teilscheibe verändert werden.
 
Den ursprünglichen Hersteller gibt es nicht mehr & selber fertigen mit konvetionellen Methoden ist nicht wirtschaftlich.
Die Lösung: 3D Druck mit dem Wizard 480+
 
– 25 anstatt 24 Teilsegmente
 
– Konstruktionszeit: 1 Stunde
 
– Druckzeit: 3 Stunden
 
– Materialkosten: ca. 5€ (PA-CF)
 
– Dank der hohen Genaigkeit kann das Bauteil ohne Nachbearbeitung direkt verwendet werden